2. Juniormasters am 19.3.

  • Posted on: 06.04.2016
  • By: Jürgen Lange

Die 2. Junior-Masters und somit 3. und 4.Europameisterschaftsqualifikation im Kunstradfahren fand am Wochenende im Rheinland pfälzischen Klein Winternheim statt. Wie schon 14 Tage zuvor trafen sich dort die besten Kunstradfahrer Deutschlands zum Kampf um die wertvollen EM Ticket .
Für den RSV Unterweissach gingen Tina Höflich und Nick Lange an den Start. Beide hatten eine gute Trainingswoche hinter sich und wollten das am Wettkampf umsetzen.
Als erstes ging Lange bei den Junioren U 19 mit dem höchsten Ausgangswert ins Rennen. Nach einem sauberen Sattellenkerhandstand folgte der Sprung von Sattel auf den Lenker. Er gelang , aber Lange konnte den Stand nicht die geforderten 2 Meter halten und musste vom Rad. Danach sammelte sich der 17 jährige wieder und zeigte den Rest ohne größeren Probleme. Nach 5 Minuten ging der amtierende Europameister mit 165.65 als klarer Sieger von der Fläche. 9 Punkte vor Max Maute vom RSV Tailfingen.
Das bedeutete ein weiterer Vorsprung in der EM Quali und ein zweiter Start im Abendfinale.
Auch dort ging Lange wieder als letzter Starter auf die Fläche.
Der Nationalkadersportler zeigte sein anspruchsvolles Programm fehlerfrei und gewann mit der höchsten Tageswertung von 172,43 den 2. Lauf der Junior-Masters vor Max Maute RSV Tailfingen 166.23 und Simon Köcher RSV Frisch auf Öschelbronn 158.55 . Kurz darauf verkündete der Juniorennationaltrainer Dr. Markus Klein , dass Lange sich vorzeitig für die Europameisterschaft in Baar/ Schweiz qualifiziert hatte, obwohl noch 2 Durchgänge ausstehen." So spannend wie letztes Jahr wollte ich es nicht mehr machen, da entschied sich die Teilnahme erst in den letzten 10 Sec. vom 6. Durchgang ", sagte der 17 jährige nach der Siegerehrung und freute sich das Ticket frühzeitig gelöst zu haben. Dennoch möchte er beim nächsten Durchgang noch einmal richtig in die Eisen steigen, denn die Punkte zählen für die Qualifikation in den Nationalkader.
Auch bei den Juniorinnen U 19 lief es für Tina Höflich gut. Erneut knüpfte das Talent an ihre konstante Leistung an. Sturzfrei ohne größeren Fehler zeigte die 14 jährige ihre Kür. Auch die Kraftübungen bereiteten der Sportlerin nach intensivem Training keine Schwierigkeiten mehr .Doch die Zeit wurde knapp und so kam ihre letzte Übung nicht mehr in die Wertung. Trotzdem konnte Höflich mit ihrem sauberen Programm, in dem stark besetzten Teilnehmerfeld, 4 Plätze gut machen und rückte vom aufgestellten 28. Platz auf den 24. vor. Für Lange und Höflich geht es am 2. April mit der 3. und letzten Junior Masters weiter, die auch gleichzeitig als Qualifikation für die deutsche Meisterschaft zählt.

Abteilung: