Baden-Württembergische Meisterschaften Elite 23.07.2017

  • Posted on: 13.09.2017
  • By: Jürgen Lange

Mit der Baden-Württembergischen Meisterschaft im Kunstradfahren wurde in Köngen die Saison der Elite-Sportler eröffnet. Vom RSV Unterweissach gingen in Köngen die Geschwister Viola und Manuel Brand an den Start. Für Junioren-Europameister Nick Lange wäre es der erste Start in der Eliteklasse gewesen, aber wegen einer Schulter-Operation fällt Lange mindestens sechs Monate aus. Nicht gerade ein optimaler Start in den Aktivenbereich für den Backnanger.
Manuel Brand ging als erster RSV-Sportler ins Rennen und startete mit 184,40 eingereichten Punkten von Platz fünf aus. Der Miedelsbacher zeigte eine tolle Kür, sturzfrei und in vorgegebener Zeit. Nur ein paar Prozentabwertungen wegen zu kurz gezeigter Wegstrecke kosteten den Sportler ein paar Punkte. Mit 170.03 Zählern gelang es Brand, zwei Plätze gutzumachen. Er schrammte gar nur knapp an Rang zwei vorbei. Den Titel holte sich Moritz Herbst (RSV Wendlingen, 193,52 Punkte) vor Jorit Mohr vom RV Nufringen (170,12).
Für Vize-Weltmeisterin Viola Brand ging es im Einer der Frauen nicht nur darum, den Titel zu holen. Der Wettkampf war auch ein Test, wie gut das Programm aus der Sicht der Kampfrichter lief und an was noch zu feilen ist oder verändert werden muss, ehe im September die WM-Qualifikation beginnt. Brand fing ihr schwieriges Programm souverän an. Zum ersten Mal zeigte die Studentin zwei verschiedene Handstände. Dazwischen machte sie noch eine vierfache Lenkerdrehung, für die sie zwei Bonuspunkte erhielt. Ihre Kür lief wie am Schnürchen. Lediglich für eine minimale Zeitüberschreitung am Ende des eingereichten Programms wurden der Kaderathletin vom Kampfgericht 0,65 Zähler abgezogen. Mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 184,58 Punkte holte die Weissacherin souverän den Titel. Platz zwei ging mit 169,72 Punkten an Iris Schwarzhaupt (Sportkultur Stuttgart). Dritte wurde Carolin Brauchle vom RMSV Bad Schussenried (162,55).

Abteilung: