Deutschen Meisterschaft

  • Posted on: 28.04.2016
  • By: Jürgen Lange

Für einen spektakulären Auftritt mit Wettkampfunterbrechung sorgte Nick Lange vom RSV Unterweissach bei der Deutschen Meisterschaft im Kunstradfahren Junioren U 19 in Aalen . Gleich bei der ersten Übung , dem schwierigen Sattellenkerhandstand unterlief dem 17 jährigen ein Lenkfehler. Er konnte einen Sturz ins Rad nicht vermeiden. An seine eigenen Verletzungen verlor er keinen Gedanken, aber dass das Rad einen Schaden hatte, war ihm sofort bewusst.
Ein Weiterfahren wäre so nicht möglich gewesen. Von allen Seiten eilte Hilfe. Mechaniker Manuel Brand war sofort zur Stelle. Dieter Maute, der Vater und Trainer von Langes stärkstem Rivalen Max Maute zögerte keinen Moment und baute für den Backnanger das Vorderrad von seinem Sohn, als Ersatzrad ein. Trainerin Heike Brand schaute nach dem Sportler und gab taktische Anweisung, wie Lange anschließend fortfahren sollte.
Nachdem die Verletzungen versorgt waren ging es mit schon über 7 Punkten Abzug und einem fremden Vorderrad weiter. Der amtierende Junioreneuropameister bewies wieder einmal seine enorme Wettkampfstärke. Selbst der Sprung vom Sattel auf den Lenker klappte und die zweifache Lenkerdrehung erweiterte der Sportler auf dreieinhalb , das brachte ihm Zusatzpunkte ein, die er dringend benötigte. Mit großem Applaus und hohem Respekt seitens des Publikums ging der Backnanger nach 5 Minuten als neuer Deutscher Meister von der Fläche. Mit 158,95 Zählern siegte er vor Max Maute vom RSV Tailfingen 153,43 , der durch seine Unterstützung, FairPlay auf hohem Niveau gezeigt hatte. Viel Zeit zum auskurieren bleibt dem Sportler nicht. Am 4.Mai geht es zur Europameisterschaft in die Schweiz.

Abteilung: