"Großer Weinpreis" in Erlenbach

  • Posted on: 09.12.2007
  • By: Gunter

Traditionell startete der RSV Unterweissach auch dieses Jahr wieder beim Großen Weinpreis in Erlenbach (Heilbronn). Drei Vierer- sowie eine Sechser-Einradmannschaft gingen an den Start.
Das Ergebnis jedes Starters wird bei diesem Wettkampf mit einem Gleichstellungsfaktor multipliziert, neben sechs gesetzten hochkarätigen Startern qualifizieren sich die besten sechs Starter der Vorrunde für das Finale. Neben den neuen Weltmeistern Robin Hartmann (1er Kunstfahren Männer) und Felix und Jonas Niederberger (2er Kunstradfahren Männer) startete auch der letztjährige Gewinner des Weinpreises und amtierende Deutsche Meister im 4er Einradfahren der Frauen RSV Randersacker.

Für den RSV Unterweissach starteten Stefanie Anger, Gina Herrmann, Mara Schlatterer und Simone Schramm in der Disziplin 4er Einrad der Schülerinnen. Sie zeigten ihr neues Programm ruhig, bekamen aber für nicht voll ausgefahrene Übungen Punktabzüge. Dennoch erreichten sie mit 266,57 Punkten den 1. Platz in ihrer Disziplin, in der Multiplikationswertung lagen sie am Ende auf Rang 19.

Die erste 4er Einrad-Juniorinnen-Mannschaft mit Annika Bootsmann, Anke Kreher, Tina Kreher und Kathrin Thorenz zeigten ihr Programm souverän und erhielten für ihre fehlerfreie Darbietung 303,95 Punkte. Sie erreichten damit ebenfalls den 1. Platz in ihrer Disziplin, in der Gesamtwertung kamen sie auf den 3. Platz.
Die zweite RSV-Mannschaft mit Monika Bintz, Carolin Braun, Franziska Hillebrand und Cornelia Steinhauser zeigte Ihr Programm sehr sauber und erzielte mit 300,40 Punkte den 3. Platz in der Disziplin und Rang 6 in der Gesamtwertung.
Die 6er Einrad-Mannschaft mit Annika Bootsmann, Henrike Hörmann, Anke Kreher, Tina Kreher, Simone Schramm und Kathrin Thorenz zeigte eine fehlerfreie saubere Kür. Mit 306,80 Punkten sicherte sie sich Platz 1 in der Disziplin und Rang 2 in der Gesamtwertung.

Somit standen drei Mannschaften des RSV Unterweissach im Finale. Die erste 4er Einrad- Mannschaft zeigte abermals ihr Programm sauber und erzielte 300,65 Punkte. Die zweite 4er Einrad-Mannschaft bekam Abzüge für kleine Unsicherheiten und erreichte 293,45 Punkte. Die 6er Einrad-Mannschaft steigerte sich und erhielt für eine absolut fehlerfreie Darbietung 307,40 Punkte. Nach der Multiplikationswertung gewann die 6er Einrad-Mannschaft des RSV Unterweissach somit das Finale mit deutlichem Abstand, die erste 4er Einrad-Mannschaft erreichte den 6. Platz, die zweite RSV-Mannschaft Rang 8.

Die 4er Einrad-Frauen des RSV Randersacker wurden Zweiter, die WM-Dritte Sandra Beck belegte den vierten Platz, Weltmeister Robin Hartmann kam auf Rang neun vor Felix und Jonas Niederberger, die Vizeweltmeisterin Sarah Kohl (Österreich) belegte den elften Platz.

[inline:2007-JMC-6er-Juniorinnen.JPG]

Die Sechser-Einrad-Mannschaft der Junioren (hinten von links) Tina Kreher, Henrike Hörmann, Kathrin Thorenz und (vorne von links) Annika Bootsmann, Simone Schramm und Anke Kreher.

Abteilung: